Über mich

Phillip Reißenweber

 

Jahrgang 1989 | Vater eines Kindes | angehender Politologe & Kommunikationstrainer

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2010 bin ich zufällig über die Gewaltfreie Kommunikation gestolpert. Eine bewusste und achtsame Kommunikation spielte in meinem Leben bis dahin keine wichtige Rolle. Erst als ich gesehen habe, welches Potential in der Gewaltfreien Kommunikation steckt, wie sehr sie meine Beziehungen zu anderen Menschen bereichern kann, hat sich das geändert. Seitdem ist es mir ein wichtiges Anliegen, den Kontakt mit anderen Menschen auf Grundlage von Ehrlichkeit und Empathie zu gestalten.

 

Im selben Jahr habe ich an einem Einführungstraining teilgenommen und wenig später ein Jahrestraining begonnen. In den darauffolgenden Jahren habe ich immer wieder an Vertiefungsseminaren teilgenommen und dabei erlebt, wie Einfühlsamkeit wirken kann, wie sie Verbundenheit schafft, Feindbilder transformiert und alten Schmerz heilt. Und ich habe persönliche Rückschläge erlebt, wenn es mir in meinem Alltag nicht gelingt, diese Qualität der Verbindung herzustellen. In Beziehung zu meinen Eltern, meiner Partnerin und meinem Kind, in banalen Konflikten im Alltag. Marshall Rosenberg hat über die GFK gesagt "it's simple but not easy". Ja, das stimmt! Und gleichzeitig lohnt es sich, diesen Weg zu gehen, auch wenn er anstrengend ist.

 

Seit 2012 ist mir klar, dass ich die GFK auch weitergeben möchte, dass ich Räume gestalten will, in denen Menschen miteinander in Kontakt kommen, wo Verbundenheit, Geborgenheit und daraus Wachstum entstehen kann. Und weil es dafür, denke ich, eine Menge Erfahrung und Verantwortungsbewusstsein braucht, fange ich erst jetzt - fünf Jahre später - damit an. Und ich bin voller Freude und sehr neugierig auf diesen nächsten Schritt.

Meine Ausbildung

 

ein Einführungsseminar 2010

Simone Thalheim

     
zwei Grundausbildungen 2010 - 2011 Anja Kenzler
2016 Barbara Köhler, Eva Fellerer & Martina Schäfer
     
sieben Vertiefungsseminare 2012 - 2017

Simran K. Wester

Nayoma de Haen

Tatjana Wolf

 

Insgesamt habe ich ca. 50 Trainingstage überwiegend bei zertifizierten GFK-Trainerinnen besucht. Bei den Vertiefungsseminaren lag der inhaltliche Schwerpunkt auf den heilsamen Aspekten der GFK, mit Themen wie "radikale Selbstannahme", "GFK bei Schuld & Scham" oder "Körperempathie & Tanz". 

"Ich denke, das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern all unser Lachen zu lachen und all unsere Tränen zu weinen."

Marshall B. Rosenberg

Aktuell:

Empathie im Konflikt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© einfühlsam lebendig