"Ich denke, das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern all unser Lachen zu lachen und all unsere Tränen zu weinen."

Marshall B. Rosenberg

Literaturhinweise

Marshall B. Rosenberg. 2016. Gewaltfreie Kommunikation – eine Sprache des Lebens. Junfermann Verlag.

Das Standardwerk zur Gewaltfreien Kommunikation. Marshall Rosenberg beschreibt systematisch Kapitel für Kapitel die Grundlagen seiner Idee. Beispiele, Geschichten aber auch Übungen machen das Buch dennoch sehr abwechslungsreich.

 

Marshall B. Rosenberg. 2004. Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation – Ein Gespräch mit Gabriele Seils. Herder Verlag.

Im Format eines Interviews erläutert Marshall Rosenberg die Grundüberlegungen der Gewaltfreien Kommunikation. Die Gedanken und Geschichten in diesem Buch sind ebenso klar wie eindrücklich. Es war dieses Buch, das mich inspiriert hat, mit der GFK anzufangen...

 

Thich Nhat Hanh. 2013. Das Herz von Buddhas Lehre. Herder Verlag.

Nicht klassischerweise ein Buch zur Gewaltfreien Kommunikation. Aber ich sehe viele Parallelen zwischen Thich Nhat Hans Auslegung des Buddhismus und den spirituellen Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation. Aber auch jenseits dieser Ebene wird dieses Buch Impulse geben können für die eigene GFK-Praxis.

 

Udo Baer / Gabriele Frick-Baer. 2008. Wie Kinder fühlen (Bibliothek der Gefühle, Band 2). Beltz Verlag.

Die Gewaltfreie Kommunikation entfaltet ihre Wirkung teilweise darüber, dass sie uns hilft, unser Gefühlsleben zu verstehen und vermittels dieses Verständnisses Annahme und Gelassenheit zu entwickeln. Im Kontakt mit Kindern (auch inneren Kindern) finde ich dieses kleine Buch sehr inspirierend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© einfühlsam lebendig